Partnerschule

Die Theater- AG arbeitet seit dem Schuljahr 2009/10 an den unterschiedlichsten Stücken und Vorhaben.

Entweder dienen klassische oder moderne Stücke aus der Weltliteratur als Vorlage oder es werden eigene Ideen für die Umsetzung ins szenische Spiel von den Schülern und Schülerinnen entwickelt.

So entstand bisher die Produktion „R+J – eine Liebesgeschichte“ in Anlehnung an Shakespeares „Romeo und Julia“. Dann wirbelten Clowns in komischen Szenen „Aus dem Koffer“ über die Bühne. Die Produktion „Sophie, Hans und ich“ im Schuljahr 12/13 fand erstmalig unter nahezu professionellen Bedingungen auf der Bühne des Schulzentrums statt und setzte sich mit dem Schicksal der Geschwister Scholl und der Widerstandsbewegung „Die weiße Rose“ auseinander.
Nach dem gemeinsamen Besuch der Proben am Landestheater Detmold zum Musical „Alice“ von Tom Waits entstand in den Schuljahren 13/14 und 14/15 eine moderne Umsetzung der Wunderland-Thematik als „Alice – Durch den Spiegel“.

2015/16 standen das Herstellen von Stabpuppen und das Spiel damit in Zusammenhang mit dem Thema „Glück“ im Mittelpunkt der AG.

Mitglieder der AG sind Schüler und Schülerinnen der Klassen 7 – 10, diese nehmen mindestens über ein ganzes Schuljahr oder länger an der AG teil, die 3 Schulstunden in der Woche umfasst.

Geleitet wir die Theater AG von Ulrike Horch (Konrektorin und Theaterpädagogin BuT®).

Beim Erwerb der Grundkompetenzen im Fach Theater werden alle Sinne angesprochen und Körper und Stimme gefordert. Eine Inszenierung ist immer eine Leistung der ganzen Gruppe - die Schülerinnen und Schüler sind Autoren, Schauspieler, Regisseure, Choreographen, Techniker zugleich und erleben sich als verantwortlich für das Gelingen des Prozesses. Kein anderes gestalterisches Fach bietet eine bessere Möglichkeit, ganzheitlich zu unterrichten und die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen individuell zu fördern.

Die Theaterpädagogik an der Schule vermittelt fächerübergreifend und projektbezogen einerseits Schlüsselqualifikationen wie Kommunikations- und Teamfähigkeit, fördert kreatives und selbstständiges Arbeiten sowie Sozialkompetenz, andererseits wird ästhetische Bildung vermittelt. Eine Teilhabe am kulturellen Leben wird so den Schülern und Schülerinnen ermöglicht.

Die Pestalozzischule ist seit dem Schuljahr 2011/12 Patenschule des Landestheaters Detmold. Einzelne Schüler verschiedenster Schulformen treffen sich als „Theaterpaten“ monatlich, besuchen gemeinsam Theateraufführungen und geben Informationen über die Spielpläne der Landesbühne und des Kinder- und Jugendtheaters „Kaschlupp“ weiter. Die Patenschule erhält vergünstigte Eintrittskarten zu allen Stücken. Es finden regelmäßig Aufführungen des Kaschlupps für unsere Schülerinnen und Schüler in der Schule statt und wir besuchen mit verschiedenen Klassen vormittags oder abends diverse Vorstellungen des Landestheaters. Der Besuch von Theaterproben der „Profis“ in Detmold ist ebenfalls zum festen Bestandteil der Theater-Ag geworden sowie auch Gespräche mit Schauspielern oder Regisseuren.

Durch diese Kooperation und die Aufführungen der Eigenproduktionen vor Mitschülern und Eltern stellt die Theater-AG eine wichtige Schnittstelle zur Schulöffentlichkeit und zum Kulturleben dar.

   

Aktuelles  

   

Kalender  

November 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
   

Besucherstatistik  

Heute 2

Gestern 14

Woche 2

Monat 529

Insgesamt 32209

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Pestalozzischule Blomberg